Welche Mietwohnung passt zu mir?

Welche Mietwohnung passt zu mir?

 

  •  Welche Mietwohnung kann ich mir leisten?
  •  Welche Ansprüche habe ich in fünf, zehn, zwanzig Jahren?
  •  Was ist ein Must Have, was nur ein Nice-to-Have?
  •  Wie ist die Lage, wie die Infrastruktur?

Melanie ist gerade achtzehn geworden und mit der Matura fertig. Sie möchte im Sommer nach Wien ziehen und ihr Studium beginnen. Thomas hat sich gerade von seiner Freundin getrennt und verlässt die gemeinsame Wohnung. Familie Gruber erwartet ihr erstes Kind. Ihre Zwei-Zimmer-Wohnung wird zu klein. Sie alle stehen vor einer Herausforderung, vor der auch rund 130.000 weitere Personen in ganz Österreich jährlich stehen. Sie suchen eine neue Wohnung.

Ihr erster Schritt führt sie zumeist an ihren Laptop oder ihr Smartphone, viele fragen auch bei Bekannten und Verwandten nach oder wenden sich an einen Immobilienmakler. Bevor Sie das machen, sollten Sie sich aber bewusst werden, welche Wohnung oder welches Haus für Sie das richtige ist. Wir haben einige Anregungen für Sie, welche Dinge beachtet werden und welche Fragen Sie sich selbst stellen sollten.

Frau Traum Wohnung

Wie viel Geld habe ich zur Verfügung?

Die wichtigste Frage, die Sie sich stellen sollten, ist: Welche Wohnung kann ich mir leisten? Als Wohnungssuchende haben Sie bestimmt schon einige Angebote gesehen und können gut abschätzen, in welchem Rahmen sich der durchschnittliche Mietpreis bewegt. Durchschnittlich geben Herr und Frau Österreicher 29% ihres Nettoeinkommens für Wohnen aus, in Wien liegt der Wert bei 30%. Das ist ein guter Richtwert, um Ihr verfügbares Kapital einzuschätzen.

Außerdem sollten Sie auch die monatlichen Kosten beachten, die auf Sie zukommen. Je größer die Wohnung, desto höher sind in der Regel auch die Unterhaltskosten. Betriebskosten, Kosten für die Versicherung, Heizung, Gas, Strom, Wasser und für etwaige Renovierungen erkennt man oft nicht auf den ersten Blick.

Auch wenn es etwas beängstigend sein kann, sollten Sie sich die Frage stellen, die man auch aus Vorstellungsgesprächen kennt: Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? Denn: Auch wenn vor allem Mietwohnungen befristet vergeben werden, ein weiterer Wohnungswechsel ist oft mit viel Mühsal verbunden. Sie sollten sich überlegen: Wie lange will ich in der Wohnung bleiben? Habe ich auch in fünf, zehn, fünfzehn Jahren noch die selben Ansprüche und Voraussetzungen? Je länger Sie in einer Wohnung bleiben möchten, desto wichtiger ist es, die für Sie perfekte Wohnung zu finden, die auf Ihre Ansprüche zugeschnitten ist.

Wenn Sie diese Fragen geklärt und die Details Ihrer Online-Suchmaschine oder Ihrem Makler übermittelt haben, können Sie bereits viele Wohnungen ausschließen. Auch, wenn Sie dann auf die für Sie richtige Wohnung stoßen, gibt es einige Punkte zu beachten. 

Was brauche ich wirklich?

Stellen Sie sich die Frage: Was ist ein Must Have, was nur ein Nice-to-Have? Sie können es ruhig altmodisch machen: Setzen Sie sich mit allen zukünftigen Mitbewohnern zusammen und schreiben Sie eine Liste. Setzen Sie bei Must Haves die Dinge ein, die für Sie wirklich unabdingbar sind. Seien Sie dabei ruhig wählerisch und schreiben Sie nicht nur „Küche“, „Klo“ oder „Aufzug“. Für Menschen mit grünem Daumen kann etwa ein Balkon ein Must Have sein, für Personen, die täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, ein Fahrradraum oder -ständer im Haus. Unter Nice-to-Have können Sie Dinge wie „Badewanne“, „Stuck“ oder „Flügeltüren“ markieren, die Sie zwar schön fänden, aber auch ohne sie gut wohnen könnten.

Wenn Sie diese und ähnliche Fragen für sich beantworten haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Profil zu schärfen und die richtige Wohnung für Sie zu finden.

Beitrag teilen:
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.