Smart Home - Intelligentes Wohnen

Eine enorme Erleichterung im Alltag sowie komfortableres, sichereres und energieeffizienteres Wohnen: Das versprechen die schlauen Helfer, die Ihr Zuhause zum ‚Smart Home‘ machen. Was Sie bei der Einrichtung beachten müssen und welche Kosten dabei auf Sie zukommen, erfahren Sie in unserem Beitrag.  

Das ist Smart Home!

Nach Smartphone und Smart TV führt nun auch kein Weg am Smart Home vorbei. Doch Vorsicht ist geboten: Nicht alles, was als ‚smart‘ angepriesen wird, ist es auch. Mit Smart Home Geräten können Sie bestimmte Vorgänge in Ihrem Zuhause automatisch ablaufen lassen oder fernsteuern. So können Sie zum Beispiel per App Ihre Heizung oder Klimaanlage einstellen, Jalousien ein- oder ausfahren, oder ganz simpel: das Licht ein- und ausschalten.

Mit dem richtigen Sicherheitssystem können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung auch vor Einbrüchen schützen oder für automatische Hilfe im Notfall sorgen - wie zum Beispiel bei einem Brand. Sollte während Ihrer Abwesenheit etwas vorfallen, werden Sie - oder je nach Wunsch auch ein Sicherheitsdienst - alarmiert und Ihre zuvor eingestellten Maßnahmen umgesetzt. Dies kann beinhalten, dass bei einem Einbruch die Beleuchtung im gesamten Haus eingeschaltet wird oder bei einem Brand eine Alarmsirene ertönt.

Die Einrichtung

Bevor es mit der Einrichtung losgeht, empfehlen wir Ihnen, Ihre konkreten Wünsche zu notieren und sich die Frage zu stellen, welche Vorgänge Sie automatisieren wollen. Relevant ist ebenso Ihre bevorzugte Art der Bedienung: Möglich ist die Steuerung über eine App oder über einen Sprachassistenten.

Behalten Sie im Hinterkopf, dass bei besonders umfassenden Automatisierungslösungen oft bauliche Maßnahmen nötig sind. Sollten Sie in einer Mietwohnung wohnen, sprechen Sie sich auch unbedingt mit Ihrem Vermieter ab. In jedem Fall empfiehlt es sich, einen Fachmann zurate zu ziehen, der auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse eingehen und somit die optimale Lösung für Ihre Wohnsituation finden kann.

Möglich ist die Steuerung über eine App oder über einen Sprachassistenten.

Die Kosten

Ein Punkt, der eine wesentliche Rolle spielt, ist natürlich der Preis. Die Kosten einer Smart Home Lösung können stark variieren, je nachdem welchen Anbieter man wählt und welche Funktionen Sie automatisieren möchten. Einsteigerpakete erhält man bereits ab 200 €. Diese enthalten meist zwei bis drei Komponenten und eine dazugehörige Funk-Basisstation. Oft sind diese Basispakete auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, wie zum Beispiel Licht oder Sicherheit. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt! Wenn Sie ein Smart Home System nachrüsten möchten, beginnen die Kosten bei etwa 5.000€. Bei Neubauten sollte man mit 10% des Baupreises rechnen.

Zu beachten ist hierbei, dass man sich in planerischer Weitsicht lieber für ein Paket entscheiden sollte, das offene Funkstandards unterstützt, also Erweiterungen auch von anderen Herstellern zulässt. Optionen wären zum Beispiel die Sprachassistenten von Apple oder Amazon.

Aber Achtung: Nicht jeder Sprachassistent ist mit Smart Home Geräten kompatibel. Bei der Kaufentscheidung sollte also nicht nur der Preis im Vordergrund stehen. Im Optimalfall lässt sich durch das Smart Home sogar sehr viel Geld sparen: Durch automatische Heizungssteuerung können beispielsweise die Heizkosten pro Jahr um bis zu 30% gesenkt werden.

Smart Homes – Die Zukunft?

Was hier noch sehr futuristisch klingt, wird schon sehr bald Alltag sein. Momentan mögen viele Dinge noch technische Spielereien sein, doch werden diese in Zukunft unser Leben auf noch ungeahnte Weise vereinfachen. Die Einrichtung mag sehr kompliziert klingen, ist aber weniger aufwendig, als Sie denken. Wichtig ist einzig und allein eine gründliche Planung.

Beitrag teilen:
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.